Öffnungsrede Huntenkunst 2013

Huntenkunst 2013
Rede von dem Beigeordnete für Kultur Gemeinde Oude IJsselstreek

ie einundzwanzigste Edition von Huntenkunst findet statt am 24., 25. und 26. Mai 2013 im DRU Industriepark in Ulft. Der Kunstbegegnungsort ist besonders geeignet für Künstler, Galeristen und Kunstliebhaber. Nicht selten haben Kontakte zu Kontrakte geführt. Die Kreativität der Künstler, ihre Geduld, ihre Zweifel, alles kann man zurückfinden in den Gesamtertrag der für so viele Leute ausgestellt wird. Wiederum wird die SSP-Halle mit ihrer monumentalen Ausstrahlung vollströmen mit Besuchern. Das Vorhaben kriegt mehr und mehr einen internationalen Charakter ohne den Anteil der Achterhoek zu verlieren. Das ist die Stärke von Huntenkunst. Ich finde es anregend dabei zu sein. Die Gemeinde Oude IJsselstreek ist stolz darauf so ein Ereignis dar zu stellen.

Internationales Podium für Gegenwärtige Kunst

Jedes Jahr steht bei Huntenkunst ein Land in die Scheinwerfer. In diesem Jahr ist das Litauen. Eine treffende Wahl. Litauen wird nämlich in der zweiten Hälfte dieses Jahres die Präsidentschaft der Europäischen Union übernehmen. Zwölf vom Fachausschuss auserwählten Künstler werden ihre Arbeit darstellen, zusammen mit fast 200 anderen Künstlern aus 25 Ländern.

Ehrenamtliche Helfer sind das Fundament

"Das ist keine Kunst" ist ein Ausdruck der man im Alltagsleben benutzt wenn eine Sache zu einfach ist. Das ist sicher nicht der Fall bei der Organisation einer Ausstellung wie Huntenkunst. Sponsoren, Gastfamilien und die vielen ehrenamtlichen Helfer zeigen jedes Mal wieder dass sie ein großes 'Kunstherz' haben.

Kunst lässt erleben

Ein jeder erfährt Kunst auf Seine eigene Weise. Sie werden, ungeachtet Ihrer Vorliebe, genau wie ich, immer davor stehen bleiben. Es ruft Emotionen auf. Dann wieder ist Verwunderung die Reaktion, dann wieder kritisch, aber immer mit Interesse an der Kunst an sich. Sie stimuliert einem mit einem anderen Blick zu schauen. Sie Kann überraschen, oder austricksen, Etwas wovon meint zu wissen was es ist, bekommt auf einmal eine neue Bedeutung wenn man es aus einem anderen Gesichtswinkel betrachtet. Eine Sache kann auf diese Weise ein neues erfolgreiches zweites Leben bekommen durch alle Aufmerksamkeit die sie verdient. Sie wird wieder ein Blickfang. Das gleiche gillt dem Ort DRU Industriepark; auch der hat ein bedeutungsvolles neues Leben bekommen.

Kunst und Kultur als Einheit ist ein soziales Bindemittel dass auch eine wirtschaftliche Stimulanz sein kann. Es wird viel darüber geschrieben und geredet aber vor allem muss man es selbst erleben, sehen und fühlen.

Ich wünsche Ihnen eine lehrreiche und inspirierende Huntenkunst.

John Haverdil
Beigeordnete für Kultur
Gemeinde Oude IJsselstreek