Öffnungsreden Huntenkunst 2012

Ambassador of Norway || Kultur-Stadtrat Gemeinde Oude IJsselstreek

Huntenkunst 2012
Rede von dem Kultur-Stadtrat, Gemeinde Oude IJsselstreekk

Zeitgenössische internationale Kunst an einem Standort voller Geschichte, Energie und Inspiration Viele Menschen genießen von Kunst und Kultur. Dies verleiht Energie und inspiziert zugleich. Für mich persönlich ist Kunst tatsächlich eine große Inspirationsquelle. Kunst bewirkt etwas im Menschen und jeder erlebt die Kunst anders. Ist es dann nicht fantastisch, dass die nieder-ländische Region 'Achterhoek' im Mai wieder das internationale Podium für die Kunstveranstal-tung Huntenkunst abgeben wird. Diesmal an einem neuen Standort, der zu mehr Inspiration und Energie führen wird: der DRU-Industriepark in Ulft.

Ein Standort voller Geschichte und Inspiration

In diesem Jahr findet Huntenkunst zum ersten Mal in der SSP-Halle auf dem DRU-Industriepark statt. Die SSP-Halle ist eine von sieben Gebäuden, die aufgrund ihres kulturgeschichtlichen Wertes alle zu niederländischen Denkmälern erhoben wurden. Stück für Stück sind es prächtige Gebäude. Die Halle, in der Huntenkunst abgehalten wird, wurde zum Teil restauriert und als veranstaltungs- und Messehalle eingerichtet. Die Fensterpartien zeigen gerade durch ihre charakteristische Anordnung einen hübschen Rhythmus und stellen selbst bereits eine Sehenswürdigkeit dar. Durch die Fenster im Dach ergibt sich ein prächtiger Lichteinfall. Die Kunstwerke werden hierdurch besonders gut zu ihrem Recht kommen.

REIN Achterhoeks

Vor vielen Jahren – in 1993 – entstand Huntenkunst in Veldhunten, einem Weiler in der Nähe von Ulft. Nach achtzehn erfolgreichen Jahren in Doetinchem kehrt die Veranstaltung jetzt jedoch wieder in die ursprüngliche Geburtsgemeinde, ‘back to the roots’, zurück. Was unverändert bleibt, ist die Tatsache, dass Huntenkunst eine rein Achterhoekse Kunstveranstaltung mit internationalem Renommee bleibt. Eine Veranstaltung, die voll und ganz von Freiwilligen getragen und realisiert wird. Etwas typisch Achterhoeks. Und sicherlich etwas, worauf ich persönlich sehr stolz bin!

(Ver)binden und fesseln

Neben der Energie und der Inspiration bieten Kunst und Kultur viel mehr! Sie verbinden Menschen miteinander; die vielen Freiwilligen, die Huntenkunst ermöglichen, die Künstler aus der ganzen Welt zusammen und nicht zu vergessen die Besucher von Huntenkunst, die das Gespräch mit den Künstlern selbst führen können.

Veranstaltungen und Darbietungen auf dem Gebiet von Kunst und Kultur sorgen zudem auch für entsprechende wirtschaftliche Impulse. Nämlich durch das Engagement der lokalen und regionalen Wirtschaft sowie der Betriebe hinsichtlich der Organisation und durch die vielen Besucher, die diese Veranstaltungen besuchen.

Und da gibt es noch einen nicht unbedeutsamen Effekt: Kunst und Kultur liefern einen wichtigen Beitrag an einem interessanten Wohnklima und damit einem Erhalt und/oder der Rückkehr von Einwohnern.

Die Gemeinde Oude IJsselstreek ist von den positiven Auswirkungen einer guten und vielfältigen Kunst- und Kulturpolitik überzeugt. Huntenkunst in der Achterhoek (be-)halten zu können und sogar wieder in unserer Gemeinde zurück zu haben, ist daher auch etwas, über das wir sehr erfreut sein sollten!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Anschauen und eine große Inspiration!

John Haverdil
Kultur-Stadtrat
Gemeinde Oude IJsselstreek