NL EN

Opening Speech Botschafter Rumänien

In diesem Jahr begrüßt die 26. Internationale Kunstmesse Huntenkunst eine beeindruckende Anzahl von Künstlern und Kunstliebhabern aus 25 Ländern.

Als Botschafterin Rumäniens in den Niederlanden freue ich mich, dass mein Land zum ersten Mal mit einem eigenen Pavillon und der Teilnahme von acht jungen, außerordentlich talentierten Künstlern im Rampenlicht steht. Dan Acostioaiei, Andreea Albani, Adrian Dica, Diana Manole, Sorin Maxim, Daniel Roşca und Victoria Zidaru zeigen ihre Arbeit und interagieren mit den Besuchern von Huntenkunst. Einige von ihnen sind aufstrebende Künstler, die zum sogenannten super-zeitgenössischen Bereich gehören, während andere im rumänischen Gegenwartskunst-Milieu bereits bekannt sind.

Ich begrüße diese Initiative ebenso, wie das Engagement und die Begeisterung der Organisatoren, eine internationale, kulturelle Plattform zu schaffen und zu entwickeln, die die Sichtbarkeit junger Künstler erhöht, die kulturelle Vielfalt fördert und als Katalysator für den interkulturellen Dialog wirken soll. In einer immer komplexeren Welt ist es entscheidend - vielleicht wie niemals zuvor - Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Generationen mittels Kunst zu erreichen.

Die Anwesenheit Rumäniens auf der Internationalen Kunstmesse Huntenkunst 2018 ist ein wichtiger Moment für mein Land. In diesem Jahr feiern die Rumänen das 100-jährige Bestehen des modernen Rumäniens. Gleichzeitig laufen die Vorbereitungen für die erste Hälfte des nächsten Jahres, wenn Rumänien ab dem 1. Januar 2019 die EU-Ratspräsidentschaft inne haben wird. Dies sind zwei wichtige Punkte, die für Rumänien und auch in einem anderen Zusammenhang von entscheidender Bedeutung sind: für eine sich ständig weiterentwickelnde Europäische Union.

Die Internationale Kunstmesse Huntenkunst ist eine wunderbare Gelegenheit, die vielfältigen kulturellen Einflüsse, die unsere Identität prägen zu sensibilisieren, uns besser kennenzulernen und unsere Vielfalt und Gemeinsamkeit zu erkennen.

In den letzten zwei Jahrzehnten fand in der zeitgenössischen rumänischen Kunst eine echte Renaissance statt. Rumänische Künstler aller Genres machten einen Durchbruch in der globalen Avantgarde-Szene. Die Sichtbarkeit nimmt zu und hat in letzter Zeit, angeregt durch die hohe Qualität der Aktivitäten und Ausstellungen der Künstler zugenommen. Ein großer Teil der steigenden Sichtbarkeit verdankt sich der kreativen Kühnheit der jungen Generation.

Die rumänische Gegenwartskunst zeichnet sich durch eine Vielzahl von Stimmen und Herangehensweisen aus, die sich synchron in die großen Tendenzen der zeitgenössischen Kunst auf globaler Ebene einfügen. Es ist eine Vielzahl von alternativen Ideen, Visionen von Stil, Sprachen und Genres, von Malerei bis Videokunst, Fotografie, Performance, Objekten und Installationen.

Abschließend möchte ich auf die Worte des großen Rumänen Constantin Brâncuşi, eines Pioniers der Moderne, der Vaterfigur der modernen Bildhauerei und einem der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts, eingehen, der über das Wesen des Kunstwerks und der Kunst, sowie deren Verankerung in der Zeitgenossenschaft reflektierend, sagte: "Das Kunstwerk drückt gerade jene Dinge aus, die nicht sterben. Das muss so sein, aber in einer Form, die Zeugnis über des Künstlers eigene Epoche ablegt."

Ich glaube wirklich, dass die auf Huntenkunst 2018 anwesenden, jungen rumänischen Künstler tadellos die dauerhafte Gültigkeit von Brancusis Beobachtung zeigen, und daher Zeugen unserer herausfordernden Zeiten sind.

Brândușa Predescu
Botschafterin Rumäniens in den Niederlanden